Nikolai Vogel / nachwort.de

home » was bisher geschah » November 2007

November 2007


Sonntag, 25. November 2007

Auf der nördlichen Seite der Alpen

Gefreut auf mehr als eine Mundvoll Kaffee, aber er schmeckt nicht mehr so. Dafür die Brezen mit Butter. Zuerst beim Zeitungskauf oder in der Bäckerei noch jedesmal "grazie" oder "va bene" - seltsam, wenn einen plötzlich wieder alle verstehen. Ein Abend in der Residenz, ein Abend im Valentin-Karlstadt-Musäum, ein Abend in der Galerie Royal. Volkssänger. An jedem Eck a Gaudi.

NV am 25.11.2007 um 02:11 »


Montag, 19. November 2007

Finalmente Firenze a dopo

die Kisten gepackt, die Bilder umhüllt. Vorher vormittags noch mal aufs Land, ein sonniger Tag, Freunde, Olivenbäume, ein Brunnen von Giambologna. Mittags zurück, viel getragen. Pizza und Dolce. Einen Wein entkorkt und durchs Haus mit Kerzen als Blumen zum Abschied. Im Mantel einen Blick von der Dachterrasse, vom Domplatz. Und Granatapfelglück auf den Stuhl. Das Netz der Villa Romana verlassen. Ein anderer Zugang. Bis bald.

NV am 19.11.2007 um 02:32 »


Mittwoch, 14. November 2007

Ein paar Schuhe für dich, ein paar Schuhe für mich

neue Freunde, auf dem Heimweg fast, aus Italien. Nur einmal eben über die Alpen. Und noch essen gehen! Die Spesen der Villa Romana von der Küchenwand genommen. Wirbel der Luft im Spumante. Tanzt mir Florenz auch im Kopfe rum.

NV am 14.11.2007 um 01:56 »


Sonntag, 11. November 2007

Aus dem Schreibzimmer Gedankenausflug

in die Uffizien. Je öfter ich hingehe, desto besser gefallen mir die frühesten Sachen. Vielleicht sogar besser als die ganze Renaissance, Propagandamaschine, die so schnell an so vielem gedreht hat - bis er allein ist, der Mensch. Sieht das Danach ins Davor. Natürlich nicht so einfach. Allenthalben Umdeutung, als bringe auch das die Perspektive. Die wunderbaren ersten Räume. Wieder ganz nah. Duecento, Trecento. Simone Martinis und Lippo Memmis Verkündigungstriptychon von 1333. Der Intensität der Blicke und dem Beziehungsreichtum der Hände durch die Säle in die nächsten Jahrhunderte weiterfolgen. Zu da Vincis Verkündigung. Oder der von Hugo van der Goes in Graumalerei auf der Rückseite des Portinari-Triptychons, das ich deshalb so gerne mal geschlossen sehen würde. Wolkig und wieder kälter. Mitgebrachte Eicheln aus dem verwilderten Park der Medici Villa Poggio a Caiano. Gestern noch im Sommerhimmel. Silke packt Bilder. Über fünfzig Leinwände.

NV am 11.11.2007 um 17:41 »


Familienschatz in die Winde

Dienstags Sotheby's im Palazzo Serristori. Einige Tage zuvor zufällig vorbeigelaufen und staunend in die Vorbesichtigung. Die Versteigerung einer Einrichtung. Neben uns nervöse Hände, die zwei Engeln bis zum Zuschlag von zweiunddreißigtausend Euro treu bleiben. Lot um Lot. Die schönsten Sachen kommen spät, haben nichts zu tun, mit unseren Konten. Aber die Blicke. Unter den Hammer Giacomo Pacchiarottis Madonna col Bambino, unter den Hammer das Il Polittico Serristori di Mariotto di Nardo. Die Tausender und die Millionen. Ein schales Gefühl. Sicher, bezahlt wurden sie schon immer, aber trotzdem so, als lange etwas in die Ikonen, was dort nicht hingehört.

NV am 11.11.2007 um 15:19 »


Dienstag, 6. November 2007

Unterwegs

Eine neue Tasche, für all die Aufzeichnungen, Behältnis, Raum mit Verschluss, um die Schulter gehängt und dahingetragen, wohin es auch geht.

NV am 06.11.2007 um 00:49 »


Sonntag, 4. November 2007

Die Sprache verschoben

Beim Wort "Links" nicht mehr an eine Richtung denken, beim Wort "Email" nicht an Geschirr, beim Wort "Virus" nicht an Krankheit. An der Wand eine Spinne - auf ihren acht langen Beinen wie auf einem Trampolin. Neben dem Laptop. Vielleicht wieder raus.

NV am 04.11.2007 um 22:36 »


Samstag, 3. November 2007

Ein Notizbuch und ein neuer Stift

Wieder mehr mit der Hand schreiben.

NV am 03.11.2007 um 18:08 »


| Seitenanfang |

home
was bisher geschah

S M D M D F S
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930