Nikolai Vogel / nachwort.de

home » was bisher geschah » März 2005

März 2005


Dienstag, 22. März 2005

Leipzig - München - Notizen im Zug

Donnerstag bis Sonntag zur Buchmesse. Mit Johan in einer Privatunterkunft am Stadtrand, die Straße kannte keiner der Taxifahrer, mit denen wir nachts zurückkamen, aber keinen schien dies zu verwundern, wir wurden befragt, als seien wir die Ortskundigen. Wege kennen ist hilfreich, Wege erfinden spannender. [weiter]

NV am 22.03.2005 um 23:39 »


Montag, 21. März 2005

Wetterromanvorhersage

Zurück von der Leipziger Buchmesse, wo die Entdeckungen II erstmals präsentiert wurde, eine Stunde vor der Lesung wurden die ersten Exemplare auf die Messe geliefert. Darin Auszüge aus meinem neuen Text "Wetterroman". Einige Kapitel daraus las ich im vom LCB und der Messe veranstalteten Forum junger Autoren sowie auf dem ARTE Messestand.

Eine Leseprobe aus dem Wetterroman gibt es auch auf der ARTE-Website. Längere Abschnitte aus dem Text, eine halbstündige Lesung als Audiodatei und ein einführender Kurzfilm sind auf der DVD/CD-ROM-Anthologie Entdeckungen II enthalten, gerade in der Digitalen Bibliothek erschienen, herausgegeben vom Literarischen Colloquium Berlin.

NV am 21.03.2005 um 22:41 »


Mittwoch, 16. März 2005

Streu

Festhalten, dass am Sonntag der Schnee zu schmilzen begann. Seitdem fließt er hinab in die Gullis. Die von den Schneepflügen aufgetürmten Haufen am Straßenrand sehen nun aus wie Hügel aus Erde und Abfall. Noch Steinchen mitnehmen, eingedrückt in Schuhsohlenprofile. Es gibt wieder Sonne. [weiter]

NV am 16.03.2005 um 23:00 »


Freitag, 11. März 2005

Ins Unbekannte

Manchmal mehr und manchmal weniger Signale nach außen geben. [weiter]

NV am 11.03.2005 um 00:35 »


Donnerstag, 3. März 2005

Gefühlte Temperatur

Nach der Windchill-Formel morgens -18.6 Grad Celsius, auf dem Thermometer minus elf, Schneepulver auf den Bürgersteigen, trockene Luft und tiefblauer Sommerhimmel. Aus einem offenen Kanaldeckel steigt der Dampf, umschleiert den daneben stehenden Wagen der Stadtwerke. Das Gedärm der Stadt verliert die Wärme. Die Straßen beflort, umstrichen von kalten Abgasen. Die übervolle Tram. Menschen und Aktentaschen.

Hinter dem Fenster, im Gesicht das warme Licht der Sonne, die sich öffnenden Poren der Haut.

(Soweit die nachgereichte Notiz zu vorgestern.)

NV am 03.03.2005 um 20:11 »


Dienstag, 1. März 2005

Zwischenbefund. Immer.

Heute über die gefühlte Temperatur geschrieben und die Notizen liegen gelassen. [weiter]

NV am 01.03.2005 um 22:23 »


| Seitenanfang |

home
was bisher geschah

S M D M D F S
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031