Nikolai Vogel / nachwort.de

home » was bisher geschah » Dezember 2004

Dezember 2004


Freitag, 10. Dezember 2004

Tukan, Tornado

Gestern (Mittwoch) Tukan Preisverleihung im Literaturhaus. Thomas Meinecke, Musik. Festreden und seine Lesung. Alle zitierten den Sound of Munich und ich denke dabei an Gut laut, an das "Munich" von Andreas Neumeister, der auch da ist. Eine furiose Rede, wie sie Simon Werle letztes Jahr so beeindruckend hielt, gab es nicht. Nach dem Sitzen im Saal trifft man sich im wie ich finde schönsten Bereich des Hauses, dritter Stock, eigentlich ein breiter Gang mit Fensterfront auf den Rücken der Theatinerkirche. Der Saal ist steril, ohne Atmosphäre. Aber hier, neben ihm, herrscht ein gewisses Dazwischen zwischen etabliertem Raum und Draußen, in das ein Blick geht, der zwischen Nähe und Weitläufigkeit schweift, oft hängenbleibt am Goldenen First der Oper. Am 20.1. lese ich hier bei Bewegungsfreiheit, den "Open Mike Text" Geld Scheiße.

Abends treffe ich Kilian, um die letzten Details zu Tief in der Tinte, unserem Fest in der Glockenbachwerkstatt, zu besprechen. Er erzählt mir, dass nachmittags ein Tornado über Scheuring, der Black Ink Adresse, streifte, eineinhalb Kilometer entfernt abstürzte. Wir schauen auf spiegel.de, auf sueddeutsche.de, finden nichts dazu, sehr merkwürdig. Über Scheuring gedonnert und in den Wald geflogen. Beide Piloten sind tot, erzählt er mir. Halb eins in der Nacht, wieder daheim, finde ich es in den Schlagzeilen bei sueddeutsche.de: "Der Tornado ist ein zweisitziges Allwetter-Angriffsflugzeug. Die Luftwaffe setzt den über 17 Meter langen Schwenkflügler als schweren Jagdbomber und zur Bekämpfung radargeführter Flugabwehr ein. Eine Anfang 1998 einsetzende Unfallserie hatte die Maschine ins Gerede gebracht. Zur Zeit verfügen die Streitkräfte über rund 300 Maschinen. Das Verteidigungsministerium will die Zahl aber drastisch reduzieren."

Wir konzipieren unsere Lesung aus Mond0, Pleasure Dome. Später ins Baader Café auf ein paar Bier zu Johnny Amore, der dort auflegt und uns Plakate und Flyer für den gemeinsamen Weihnachtsmarkt in der Färberei am übernächsten Samstag, den 18., gibt.

Schöne Platten in der Post. Im Web entdeckt, dass mein kleiner Text, der im nächsten Am Erker erscheint, bereits dort online ist. Zarte Pflanze.

NV am 10.12.2004 um 00:34 »


Sonntag, 5. Dezember 2004

Dezemberanfang

Letzten Dienstag wieder mal aufgelegt, sieben Stunden im X-Cess, die ersten zwei Stunden zusammen mit Kilian, der dann den Zug nahm. Nachtgesichter.
Tags darauf Season II mit Axel Klingenberg aus Braunschweig (nicht aus Karlsruhe) und Thomas Glatz. Im Vorprogramm das Thema Wein. Mit Supermarktweinen eine kleine Weinprobe für alle Gäste. Welcher schmeckt am wenigsten scheußlich? Die beiden Keller-Geschichten gelesen.
Vorbereitungen fürs Fest am Elften, die Bücher sind fertig, ein neuer Cramer, ein neuer Jaeg. Und für Mond0 steht die alpha-Fassung von Buch II, dazu vorhin ein kleines Webupdate gemacht.
Auf dem Plattenspieler läuft Mika Vainio. Erkältungstee.

NV am 05.12.2004 um 19:09 »


| Seitenanfang |

home
was bisher geschah

S M D M D F S
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031